Startseite private Krankenversicherung Personenversicherung Sachversicherung Impressum
Krankenversicherung
Private Krankenvers.
Private Zusatzvers.
Personenversicherung
Rentenversicherung
Riester Rente
Rürup Rente
Berufsunfähigkeit
Lebensversicherung
Risikolebensvers.
Sachversicherung
Gewerbeversicherung
Rechtsschutz
Hausratversicherung
Unfallversicherung
Privathaftpflicht
Gebäudeversicherung
Bauherrenhaftpflicht
Tierhalterhaftpflicht
KFZ-Versicherung
Sonstiges
Impressum
Datenschutz
Partner
 

Rechtsschutzversicherung ist ein absolutes Muss


Ein Versicherungsvergleich bei einer Rechtsschutzversicherung ist in der heutigen Zeit ein absolutes Muss. Es gibt unzählige Angebote auf dem Versicherungsmarkt allein für Rechtsschutzversicherungen. Wer einen einfachen und schnellen Vergleich für diese Versicherungsart benötigen sollte, dem kann mit einem Onlinevergleich im Internet aus der Klemme geholfen werden. Diese Versicherungsvergleiche sind alle kostenlos und unverbindlich und man erhält detaillierte Leistungsvergleiche mit speziell angebotenen Onlinetarifen, die in den meisten Fällen noch günstiger sind, als die Tarife für Rechtsschutzversicherung bei herkömmlichen Anbietern.

Nun ist es ja auch völlig egal, ob man nun die Geltendmachung von irgendwelchen Schadensersatzklagen oder Schadenersatz nach einem Unfall erlangen will, hier kommt man ohne Rechtsschutzversicherung sicherlich nicht so einfach an das erstrebte Ziel. Recht haben ist hier die eine Sache, aber das Recht auch vor dem deutschen Gericht durchzusetzen, ist doch wohl sicher die andere Frage. Weiterhin sind hierbei nicht gerade als unerheblich zu bezeichnenden Gerichtskosten und Verfahrenskosten zu nennen, die hier anfallen werden. Auch das Bedürfnis eines Menschen, sich einfach nur einmal wehren zu dürfen und auch zu können, sind Gründe die zum Abschluss einer Rechtsschutzversicherung führen und die Zahl der abgeschlossenen Verträge steigt stetig an. Wenn man dann noch bedenkt, dass man ohne abgeschlossene Rechtsschutzversicherung sämtlich Kosten vor Gericht selber tragen muss, dann kann man durchaus verstehen, dass sich die Menschen schon im Vorfeld absichern wollen. Die Kosten belaufen sich hier immerhin bei einem minimalen Streitwert von 1500 Euro, bei Kosten für die erste Instanz 1350 Euro und in der zweiten Instanz bei circa 1550 Euro. Also wenn das keine ausreichenden Gründe sind, eine komplexe Rechtsschutzversicherung abzuschließen. Die Honorare für die benötigten Anwälte und die anfallenden Kosten vor Gericht sind eine Seite, bedenken sollte man aber auch die Gutachterkosten, Zeugenkosten, Fahrtkosten und viele andere Kosten mehr, die da auf einen Menschen zukommen. Dies alles müssten die Mandanten selber zahlen, hätten sie nicht im Vorfeld eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen.

Einen weiteren wichtigen Grund für eine Rechtsschutzversicherung ist aber die Tatsache, dass hierdurch die verschiedenen Risikobereiche abgedeckt werden. Zu den Risikobereichen einer Rechtsschutzversicherung gehören unter anderem der Verkehrsbereich, der private Bereich gleichermaßen wie der berufliche Bereich, das Mietrecht und der freiberufliche und gewerbliche Bereich. Eine Rechtsschutzversicherung kann man aber nicht zu jeder beliebigen Zeit für sich abschließen, dies sollte hier unbedingt Beachtung finden. Wenn ein drohender Rechtsstreit in unmittelbarer Nähe nicht mehr abzuwenden ist, dann kann die Rechtsschutzversicherung nicht mehr abgeschlossen werden. Die Versicherer zahlen hier nur die Kosten, wenn der Fall innerhalb einer schon bestehenden Rechtsschutzversicherung aufgetreten ist.

Direkt zum Vergleich
 

© 2019 adamo web:media